Im Mai 2007 hat der Deutsche Bundestag das Umweltschadensgesetz verabschiedet. Mit erheblichen Auswirkungen für nahezu jeden Betrieb. Denn vom selbstständigen Handwerker über land- und forstwirtschaftliche Betriebe bis hin zum Chemiekonzern haftet jeder für Schäden, die er der Umwelt zufügt. Die neue Haftung lässt eine Versicherungslücke entstehen, die im Ernstfall existenzbedrohend für Ihren Forstbetrieb sein kann. Schützen Sie sich und Ihren Betrieb vor nicht kalkulierbaren Schadensforderungen. Entscheiden Sie sich für die Umweltschadensversicherung.

Ihr individuelles Umweltschadensrisiko

Wie hoch das Risiko ist, einen Umweltschaden zu verursachen und zur Übernahme der Sanierungskosten herangezogen zu werden, ist von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich. Ihr individuelles Schadensrisiko als Forstbetrieb wird bestimmt durch

  • Ihre Betriebsstätte und die Art der dort vorhandenen Anlagen
  • die Nähe Ihrer Betriebsstätte und Ihrer Forstbetriebsflächen zu Naturschutzgebieten und Gewässern
  • den regelmäßigen Umgang mit gefährlichen Stoffen.

Ein Beispiel aus der Praxis

Ein Forstbetrieb beauftragt einen Lohnunternehmer, geschlagenes Holz auf einem provisorisch anzulegenden Holzlagerplatz abzulegen. Aufgrund einer Verwechslung errichten die Arbeiter des Lohnunternehmers den Lagerplatz nicht in der angegebenen sondern in einer angrenzenden forstlichen Abteilung. Der Druck des lagernden Holzes führt zu einer erheblichen Schädigung des lokalen Vorkommens der Waldorchidee Frauenschuh. Eine naturkundlich geführte Wandergruppe entdeckt den Verlust des Standorts der geschützten Art und fordert die zuständige Behörde zur Anordnung von Sanierungsmaßnahmen gegen den Forstbetrieb auf.


Die Versicherungsleistungen beinhalten

  • Prüfung der gesetzlichen Pflichten des Versicherungsnehmers
  • Abwehr einer unberechtigten Inanspruchnahme
  • Übernahme berechtigter Sanierungs- und Kostentragungspflichten
  • Erstattung anfallender Gutachter- und Sachverständigenkosten
  • Übernahme der Kosten des Verwaltungsverfahrens und eines eventuellen Gerichtsverfahrens.

Detailierte Informationen entnehmen Sie bitte unser Informationsbroschüre "Häufige Fragen im Zusammenhang mit der Umweltschadensversicherung".

Bitte fordern Sie ein persönliches Angebot an
Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Forstwirt Andreas Wiese

forst@vsdw.de
Tel. 0221/148-35100
Fax 0221/148-4435100